Allgemeine Geschäftsbedingungen

1 Vertragsbedingungen

Nachfolgend finden Sie unsere aktuellen Geschäftsbedingungen AGB. Die AGB regeln die Beziehungen zwischen Auftraggeber und der Publitiv GmbH, in den Allgemeinen Geschäftsbedingungen in der Kurzform «Publitiv» genannt. Die hier erwähnten Bedingungen sind integrierter Bestandteil jedes Auftrags. Sämtliche Abweichungen dieser Bedingungen bedürfen zwingendermassen der Schriftform.

2 Rechte und Leistungen von Publitiv

2.1 Allgemeines

Publitiv erbringt kostenpflichtige wie auch kostenlose Dienstleistungen, welche in der Natur des Internets liegen. Der Kunde wählt die zu erbringende Dienstleistung aus dem vorhandenen Leistungsangebot aus. Für die Dienstleistungen gelten die auf der Webseite publizierten Konditionen oder die Konditionen der zugestellten Offerte. Das Leistungsangebot kann jederzeit von Publitiv geändert werden.

2.2 Hosting-Dienstleistungen

  • Die Standorte der von Publitiv GmbH verwendeten Server befinden sich in der Schweiz sowie in den USA. Auf ausdrücklichen Wunsch können Daten ausschliesslich in der Schweiz gespeichert werden.
  • Publitiv stellt dem Kunden Hosting-Dienstleistungen im gewählten Umfang, Serverdienste und Speicherplatz auf einer an das Internet angeschlossenen Infrastruktur zur Verfügung.
  • Die für das Webhosting zur Verfügung gestellten Ressourcen, dürfen lediglich zum ordentlichen Betrieb der Kundenwebsite verwendet werden. Die Untervermietung vom Speicherplatz ist ohne anderweitige schriftliche Vereinbarung mit dem Kunden nicht gestattet.
  • Publitiv kann jederzeit Nutzungsbeschränkungen (z. B. Grenzwerte) festlegen. Für grössere Institutionen mit Bedarf für die Speicherung einer Anzahl E-Mail-Postfächern, welche den üblichen Gebrauch durch Private und kleineren Unternehmen übersteigt, erstellt Publitiv individuelle Angebote.
  • Publitiv behält sich jederzeit das Recht vor, Benutzerkonten oder Zugänge zu Webseiten zu sperren, sollte das Verhalten der Nutzer der Kundenwebsite in irgendeiner Art und Weise das Betriebsverhalten der Dienstleistung resp. der Kundenwebsite beeinträchtigen.
  • Publitiv ist bestrebt, Dienstleistungen rund um die Uhr störungsfrei und ohne Unterbruch anzubieten. Nötige Betriebsunterbrüche (z. B. Massnahmen zum Schutz der Infrastruktur) werden gegenüber Kunden so früh wie möglich kommuniziert.

3 Rechte und Pflichten des Kunden

3.1 Allgemeines

  • Der Kunde ist zur bestimmungsgemässen Nutzung der vereinbarten Dienstleistung berechtigt. Weiter verpflichtet sich der Kunde, die vorliegenden AGB von Publitiv zu befolgen.
  • Bei der Registrierung und im Rahmen der Nutzung der bereitgestellten Dienstleistung ist der Kunde zu wahrheitsgetreuen Angaben verpflichtet. Sollte der Kunde es versäumen, von Publitiv angeforderte Unterlagen innert einer gesetzten Frist einzureichen, so kann die Erbringung von Dienstleistungen verweigert oder unterbrochen werden.
  • Passwörter sind vom Kunden geeignet zu wählen und ausserhalb der Erreichbarkeit von Dritten aufzubewahren. Für die Verwendung von Passwörter ist der Kunde selbst verantwortlich. Festgestellter Missbrauch ist in schriftlicher Form unverzüglich an Publitiv zu melden.
  • Der Kunde ist verpflichtet, seine eingesetzten Applikationen und Software auf technisch aktuellem Stand zu halten, in regelmässigem Abstand zu warten sowie die nötigen Updates durchzuführen.

3.2 Verantwortung für Inhalte

Bei Bearbeitung, Anpassungen oder Umgestaltung von Werken (Gestaltungsarbeiten, Fotos, Texte, elektronische Daten, usw.), die durch den Kunden angeliefert werden, geht Publitiv davon aus, dass die Berechtigung zu solchen Verwendungen vorliegt und dementsprechend keine Rechte Dritter verletzt werden.

4 Treuepflicht und Geschäftsgeheimnis

Publitiv verpflichtet sich, die ihr übertragenen Aufgaben sorgfältig und verantwortungsbewusst zu erledigen. Anvertraute oder für den Auftraggeber erarbeitete Informationen werden vertraulich behandelt.

5 Urheberrecht

Die Urheberrechte an allen von Publitiv geschaffenen Werken (Konzepte, Entwürfe, Website-Designs, Bilder, Texte usw.) gehören grundsätzlich Publitiv und unterliegen dem schweizerischen Recht. Aus diesem Grundsatz folgt unter anderem, dass der Auftraggeber ohne Einverständnis von Publitiv nicht berechtigt ist, Änderungen in irgendwelcher Form an den betreffenden Arbeiten – insbesondere an der Gestaltung – vorzunehmen.
Idee und Gestaltung bleiben geistiges Eigentum von Publitiv.

6 Datensicherung

Der Kunde ist für die nötigen Sicherheitsmassnahmen verantwortlich, um Informationen und Daten bei Verlust oder Veränderung wiederherstellen zu können. Publitiv empfiehlt generell, Daten regelmässig zu sichern.

7 Nutzungsumfang

Der Umfang der erlaubten Nutzung der durch Publitiv geschaffenen Werke ergibt sich aus dem Auftragsbeschrieb, beziehungsweise der Offerten Stellung. Die von Publitiv geschaffenen Werke, Auftragsunterlagen oder Teile davon, welche dem Auftraggeber ausgehändigt werden, dürfen ausschliesslich im Rahmen des vereinbarten Auftrages genutzt werden. Wenn nichts anderes vereinbart wird, bezieht sich die inhaltliche, zeitliche und geografische Nutzung durch den Auftraggeber auf die einmalige Verwendung des geschaffenen Produkts.
Für jede ausserhalb des Vertragszweckes liegende Nutzung hat der Auftraggeber die Erlaubnis von Publitiv einzuholen und entsprechend zu entschädigen.

8 Aufbewahrungspflicht

Publitiv bewahrt die Auftragsunterlagen und insbesondere die digitalen Daten für ein Jahr nach Fertigstellung des Auftrages auf. Darüber hinaus ist Publitiv ohne anders lautende schriftliche Weisung von der weiteren Aufbewahrung befreit.

9 Herausgabe von Daten und Originalen

Die elektronischen Daten und Originale gehören grundsätzlich Publitiv und werden dem Kunden nur für die vereinbarte Nutzung zur Verfügung gestellt.

10 Auftragsvorbesprechung

Die erste Besprechung (Kontaktaufnahme, Offerten-Gespräch) für einen Gestaltungsauftrag ist kostenfrei und für beide Parteien unverbindlich.

11 Verrechnung

Die auf der Offerte aufgeführten Beträge sind Netto-Beträge in Schweizer Franken. Der Rechnungsbetrag ist mehrwertsteuerpflichtig. Die Rechnungen sind zahlbar innert 20 Tagen nach Rechnungsdatum, sofern nichts anderes vereinbart wurde.
Bei Zahlungsverzug wird eine Bearbeitungsgebühr von CHF 10.00 berechnet.

11.1 Zahlungsverzug

Wird eine ausgestellte Rechnung nicht innerhalb der Zahlungsfrist bezahlt, kann Publitiv 50 Tage nach erfolgter zweiter Mahnung den Service vorübergehend einstellen oder den Vertrag kündigen. Allfällige Kosten bleiben bis zur definitiven Bezahlung bestehen.

Die Kosten für Wiederaufschaltungen von Accounts betragen CHF 50.00, exklusive den bereits angefallenen Kosten.

12 Vertragsdauer und Kündigung

Verträge für die Miete von Domains, Hosting, SSL Verschlüsselung und den Servicevertrag werden, wenn nicht anders vereinbart, für die Dauer eines Jahres abgeschlossen. Ohne Kündigung bis mindestens 30 Tage vor Ablauf des Vertrages, wird er stillschweigend um 1 Jahr verlängert. Die Kündigung muss schriftlich und unterzeichnet an das Domizil von Publitiv erfolgen.

Die Vertragsdauer für die im geschützten Bereich der Website - "Kunden Support Center" angebotenen Produkte, "Support Medium" und "Support Premium", beträgt 365 Tage. Nach Ablauf dieser Frist wird der Vertrag nicht automatisch verlängert. Bei vorzeitiger Kündigung eines Produktes besteht kein Anrecht auf Rückerstattung des bereits bezahlten Betrages.

13 Auftragserteilung

Die Auftragserteilung kann mündlich, per E-Mail, Brief oder im "Kunden Support Center" über das "Auftrag erteilen"-Formular erfolgen und setzt automatisch voraus, dass diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelesen, verstanden und vollumfänglich akzeptiert wurden.

Vereinbarungen sind nur in schriftlicher Form gültig. Telefonische Angaben sind unverbindlich.

Bei Kleinaufträgen, welche innerhalb einer halben Stunde erledigt werden, verrechnen wir einen Pauschalpreis von CHF 50.00.

14 Grundsätzlich bei Aufträgen

Der Einzelauftrag bezieht sich auf eine einzelne Arbeit. Nach Auftragsabschluss bestehen keine weiteren Verpflichtungen. Der Dauerauftrag wird vertraglich geregelt und kommt vor allem bei Gesamtkonzepten bzw. -kampagnen zum Einsatz. Er regelt den inhaltlichen, zeitlichen und geografischen Geltungsbereich sowie das Budget.

15 Abrechnungsphasen

Grundsätzlich ist jede Phase des Auftrages gemäss Offerte für sich oder der gesamte Auftrag als Ganzes honorarberechtigt. Wird ein erteilter Auftrag reduziert oder annulliert, hat Publitiv einen Anspruch auf den Teil des Honorars, dessen Leistungen vollständig erbracht oder begonnen wurden. Darüber hinaus hat der Kunde die entstandenen Unkosten oder Vorleistungen Dritter in vollem Umfang zu tragen.

16 Rechnungskontrolle und Auskünfte

Publitiv verpflichtet sich die Rechnungen von Dritten gemäss erbrachten Leistungen zu kontrollieren und zu prüfen. Auskünfte über Rechnungen Dritter sowie von Publitiv kann der Kunde jederzeit verlangen.

17 Haftungsbeschränkung

Publitiv übergebene Manuskripte, Datenträger und Vorlagen werden mit üblicher Sorgfalt behandelt. Weitergehende Risiken hat der Auftraggeber ohne besondere schriftliche Vereinbarung selber zu tragen, beziehungsweise zu versichern. Eine über den Auftragswert hinausreichende Haftung auf allfällig geltend gemachte Forderungen infolge direkter oder indirekter Schäden aus Mängeln wird wegbedungen. Die Haftung beschränkt sich auf grobes Verschulden.
Die mit Piwik erhobenen Statistiken über die Nutzung verschiedener Websites stellt Publitiv ohne Gewähr zur Verfügung. Die Publitiv GmbH übernimmt keine Verantwortung über die Echtheit der Statistik-Daten und schliesst jede Haftung aus.

18 Mängelrüge

Die von Publitiv erbrachten Leistungen und Produkte sind bei Empfang umgehend zu prüfen. Allfällige Beanstandungen haben innerhalb von 5 Arbeitstagen zu erfolgen.

19 Störungen, höhere Gewalt, Schliessung und Einschränkung des Betriebs

Publitiv haftet nicht für Schäden, die durch Störung des Betriebes, insbesondere durch unabwendbare Ereignisse wie höhere Gewalt: Naturereignisse (Sturmwinde, Überschwemmungen, Erdbeben), Epidemien / Pandemien, Krieg, Unruhen und ähnliches verursacht wurde. In solchen Ausnahmefällen ist Publitiv berechtigt, ganz oder teilweise vom Vertrag zurückzutreten. Das gleiche gilt, wenn Publitiv aus einem wichtigen Grund den Betrieb für eine bestimmte Zeit ganz oder teilweise einstellt oder einschränkt. Diesbezügliche Schadenersatzansprüche werden nicht anerkannt.

20 Recht und Gerichtsstand

Die Beziehungen zwischen Auftraggeber und Publitiv unterstehen schweizerischem Recht. Gerichtsstand ist der Geschäftssitz von Publitiv.

Kontakt / Anschrift

Publitiv | Swiss Web Solutions
Sternengässchen 5
3011 Bern

Teile diese Seite

AGB zum Download